Mobile Betreuung (MOB)

Die Mobile Betreuung (MOB) stellt den letzten Schritt vor der Entlassung aus der stationären Jugendhilfe dar. In dieser Zeit leben die Jugendlichen weiterhin betreut in einer von der Einrichtung geführten Wohnung.

Abhängig von der Entwicklung des Jugendlichen / jungen Erwachsenen gestaltet sich die Betreuungsintensität und kann in Krisensituationen auch hier noch zu einer befristeten Rückführung in die Wohngruppe führen. Auch hier findet die Betreuung von den Pädagogen statt, zu denen die Jugendlichen im Verlauf der Maßnahme tragfähige Beziehungen aufgebaut haben. Die Intensität der Betreuung gestaltet sich nach Entwicklungsstand flexibel. Die Pädagogen unterstützen sie in dem Prozess der Entwicklung zur Eigenständigkeit für das Leben nach Beendigung der stationären Jugendhilfe.





Standort

Angemietete Wohnungen im Stadtgebiet Oldenburg





Zielgruppe

Das Angebot ist geeignet für männliche Jugendliche ab ca. 16 Jahren und junge Erwachsene. Aufgenommen werden Jugendliche, die öffentliche Erziehungshilfe erhalten. In das MOB werden ausschließlich Jugendliche aufgenommen, die in der Wohngruppe der buten & binnen Jugendhilfe gGmbH und im SBW einen guten Entwicklungsverlauf hatten und den zweiten Schritt in die Verselbständigung gehen möchten. Der Einzugsbereich ist das gesamte Bundesgebiet.



Unsere Website verwendet essentielle Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Verstanden